Die Besten FIRST ALERT Rauchmelder im 2022


So verwenden Sie einen ersten Alarm -Rauch -Detektor

Wenn Sie Ihren ersten Alarm -Rauch -Detektor zum ersten Mal eingerichtet haben, sind Sie möglicherweise besorgt, dass er zu empfindlich ist und einen Fehlalarm auslösen kann. Glücklicherweise ist dieses Produkt sehr fortgeschritten und verfügt über einen photoelektrischen Sensor, der zwischen falschem Rauch und realem Rauch unterscheidet, Fehlalarme minimiert und die Erkennungsempfindlichkeit erhöht. Neben der Erkennung von CO aus mehreren Quellen kommuniziert es auch verbal mit Ihnen, wobei Sie wissen, dass es ein Problem gibt und sofortige Handlungen anbietet.

Installation eines Lithium -Batterie -Rauchdetektors

Wenn Sie Ihren fest verdrahteten Rauchmelder ersetzen, fragen Sie sich möglicherweise, ob eine Lithiumbatterie für Sie geeignet ist. Obwohl es viele Möglichkeiten zur Auswahl gibt, hat dieser spezielle Rauchmelder viele Vor- und Nachteile. Beispielsweise werden fest verdrahtete Rauchmelder direkt in das elektrische System verdrahtet. Für diese Art von Detektor muss ein Fachmann installiert werden, und er ist teurer als batteriebetriebene. Diese Art von Detektor ist jedoch eine gute Wahl, wenn Sie nicht allzu besorgt über den günstigen Preis sind. Diese Art von Detektor hat keine CO -Erkennung oder Sprachwarnungen. Trotzdem erkennt es Rauch und klingt Alarm, wenn er aktiviert ist.

Diese 10-jährigen Rauchmelder haben viele Vorteile gegenüber herkömmlichen Alarmen. Im Gegensatz zu ihren Vorgängern sind diese Geräte immer eingeschaltet. Diese Alarme verwenden versiegelte Lithiumbatterien, die für 10 Jahre ausgelegt sind. Infolgedessen sind sie immer bereit, Sie auf ein Feuer aufmerksam zu machen. Das ist ein großes Plus, da Sie sich keine Sorgen machen müssen, die Batterien alle paar Jahre zu ändern, was ein großer Vorteil ist. Trotzdem empfiehlt die National Fire Protection Association, alle 10 Jahre Rauchmelder auszutauschen.

Die Nachteile dieser Art von Rauchmelder umfassen die Kosten für den Austausch von Batterien. Sie dauern ungefähr 10 Jahre, aber sie werden teurer als wiederaufladbare Rauchmelder. Sie erfordern auch einen regelmäßigen Batterieersatz, und ihre Lithiumbatterien müssen normalerweise alle 10 Jahre ersetzt. Einige dieser Modelle haben jedoch auch ein zusätzliches Merkmal - sie erkennen Kohlenmonoxid und können Sie mit einer Sprachwarnung aufmerksam machen, wenn Sie sich im Haus befinden.

Die Vorteile von Lithiumbetrieben sind zahlreich. Im Gegensatz zu anderen Arten von Rauchmeldern erfordern sie keine Verkabelung. Sie laufen mit Batterien und verwenden Lithium -Mangan -Dioxidbatterien. Diese Batterien können zwischen 10 und 15 Jahre dauern. Sie sind so konzipiert, dass sie ein Jahrzehnt dauern, ohne ersetzt werden zu müssen. Sie sind auch viel einfacher zu installieren als fest verdrahtete Rauchmelder. Ein Lithium -Batterie -Rauchdetektor spart Ihnen viel Zeit und Geld.

Wenn Sie vorhaben, einen Rauchmelder zu installieren, ist es wichtig, den Anweisungen der Hersteller zu folgen. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie das Gerät korrekt installiert haben und bei einem Brand einen Alarm erleiden. Es ist auch ratsam, ein Lithium-Battery-Backup-System für zusätzliche Batterien zu berücksichtigen. Auf diese Weise können Sie die Vorteile von Lithium-Batterie-Rauchdetektoren genießen, ohne sich um einen Stromausfall zu kümmern.

Lithium-Batterie-Rauchmelder sind eine der günstigsten Alternativen zu festverdrahteten Detektoren. Diese Einheiten haben alle Funktionen der batteriebetriebenen, aber sie haben eine 9-Volt-Batterie. Das Hinzufügen einer Backup -Batterie ist einfach und wirkt sich nicht auf die Leistung Ihres Rauchmelders aus. Das Hinzufügen eines Rauchdetektors zu Ihrem Haus ist eine großartige Möglichkeit, Ihre Familie und Ihr Zuhause zu schützen.

Mit einem Rauchmelder

Die Verwendung eines ersten Alarms Rauch -Detektor ist ein wesentlicher Bestandteil der Verhinderung eines Brandes. Dieses Gerät benachrichtigt Sie, wenn ein Feuer in Ihrem Haus vorhanden ist und Leben retten kann. Es kann einfach überall im Haus installiert werden und ist mit anderen Detektoren kompatibel. Der Alarm wird im Falle eines Feuers automatisch klingen, auch wenn kein Feuer vorhanden ist. Die meisten Haushalte haben mindestens einen Detektor. Auf diese Weise können Sie mehr als einen haben und müssen sich keine Sorgen machen, sie alle an einem Ort zu setzen.

Um Fehlalarme zu vermeiden, müssen Sie den Rauch/Co-Melder regelmäßig reinigen. Sie können dies selbst mit einem Heim -Staubsauger oder einer sauberen Druckluft tun. Verwenden Sie jedoch keine Wasser- oder Reinigungsprodukte, um den Detektor zu reinigen. Möglicherweise müssen Sie den Detektor ersetzen, wenn er nicht ordnungsgemäß funktioniert. Es ist auch wichtig, es von elektrischen Quellen und Ecken fernzuhalten. Die Verwendung eines ersten Alarms Rauch -Detektors ist eine großartige Investition in Ihr Haus.

Sie können die Zeit anpassen, in der der Alarm deaktiviert wird. Die beste Zeit dafür hängt davon ab, wie Sie den Detektor verwenden und wie Sie ihn einrichten. Viele Detektoren haben eine voreingestellte Zeit, wonach sie aufhören zu arbeiten. Einige Modelle können nach einem bestimmten Zeitraum so eingerichtet werden, dass andere einstellbar sind und mehrere Einstellungen haben. Wenn Sie einen Rauchmelder haben, möchten Sie einen Detektor verwenden, der Sie so schnell wie möglich auf das Feuer aufmerksam machen kann.

Ionisationsrauchmelder verwenden Lithiumbatterien und können auch Fast-R-Brand erkennen. Sie verwenden intelligente Technologie, um Fehlalarme und andere störende Signale zu minimieren. Diese Detektoren können in bis zu 12 weitere Erstmacheralarmalarmes integriert werden und bieten zusätzliche Sicherheit, wenn Ihr Strom fehlschlägt. Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass Ihr Zuhause im Falle eines Brandes sicher ist. Bevor Sie Ihren Detektor erhalten, müssen Sie mehr über die Funktionen erfahren, die er hat.

Rauchdetektoren können mehrere Brändearten erkennen. Ionisationsrauchdetektoren eignen sich am besten zum Erkennen von Bränden von Fastricken, aber photoelektrische Detektoren sind zuverlässiger gegen langsame Brände. Es ist also wichtig, eine Kombination aus beiden zu verwenden. Möglicherweise möchten Sie sogar einen Doppel-Sensor-Detektor in Betracht ziehen, um den Schutz Ihres Hauses zu erhöhen. Ein Doppel-Sensor-Detektor sollte in Ihrem Haus installiert werden.

Achten Sie bei der Verwendung eines Rauchmelders mindestens alle zehn Jahre. Das Datum des Herstellers wird normalerweise auf der Rückseite des Geräts gedruckt. Rauchdetektoren müssen ersetzt werden, wenn der Sensor ein Jahrzehnt lang kein Feuer erfasst. Um sicherzustellen, dass Ihr Detektor voll funktionsfähig ist, testen Sie es monatlich und ersetzen Sie die Batterien nach Bedarf. Ein funktionierender Rauchmelder wird Sie aufmerksam machen und Ihnen die Beruhigung geben, die Sie brauchen.

Reaktion auf einen Alarm für Rauchmelder


Nadine Held

Mein Name ist Nadine Held. Ich komme aus Schönau im Schwarzwald - wie Bundestrainer Joachim Löw. Zwar verstehe ich bei weitem nicht so viel von Fußball wie er, doch ich denke, einige Schwarzwälder Eigenschaften haben wir doch gemein. Dazu würde ich zählen Durchsetzungsvermögen, Ehrgeiz, Erfolgsorientierung und Hartnäckigkeit. Feuerwehrfrau - Freiwillige Feuerwehr.

📧Email | 📘 LinkedIn