Dach während Sturm abgedeckt

Einsatz Nr. 006/2019

Einsatznummer: 006 / 2019
Alarmzeit: 10.03.2019 – 14:27 Uhr
Einsatzende: 10.03.2019 – 15:00 Uhr
Einsatzort: Altforweiler, Saarlouiser Str.
Mannschaftsstärke Lbz.: 19 Einsatzkräfte
Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Überherrn 4/43, Florian Überherrn 4/19

Einsatzbericht:
Aufgrund des starken Wettertiefs im Saarland stürzten am Einsatzort mehrere Schieferplatten vom Dach des betroffenen Gebäudes.
Die Besteigung des Daches zu diesem Zeitpunkt war aufgrund zu hoher Gefahren nicht möglich. Daher wurde der Bereich weiträumig abgesperrt, um Passanten und vorbeifahrende Fahrzeuge aus dem Gefahrenbereich entfernt zu halten.

0
Einsatznummer

Brandmeldung ausgelöster Rauchmelder

Einsatz Nr. 005/2019

Einsatznummer: 005 / 2019
Alarmzeit: 22.02.2019 – 16:36 Uhr
Einsatzende: 22.02.2019 – 17:15 Uhr
Einsatzort: Überherrn, Hauptstr.
Mannschaftsstärke Lbz.: 11 Einsatzkräfte
Einsatzkräfte vor Ort: ca. 30 (Feuerwehr ca. 35, Polizei 2 + Rettungdienst 2)
Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Überherrn 4/43, Florian Überherrn 4/19,

Einsatzbericht:
Der Löschbezirk Altforweiler wurde zur Unterstützung des Lbz. Süd gemäß Alarm – und Ausrückeordnung zu einem Brand nach ausgelöstem Rauchmelder alarmiert.
Allerdings konnte der Lbz. Süd bereits auf der Anfahrt des Lbz. Altforweiler Entwarnung geben. Es war wohl ein Täuschungsalarm. Der Einsatz der Feuerwehr wurde nicht gebraucht. So rückten wir ins Gerätehaus ein & führten im Anschluss unsere Freitagsübung durch.

0
Einsatznummer

Möglicher Brand nach vermutlicher Explosion

Einsatz Nr. 004/2019

Einsatznummer: 004 / 2019
Alarmzeit: 15.02.2019 – 03:55 Uhr
Einsatzende: 15.02.2019 – 04:21 Uhr
Einsatzort: Ittersdorfer Str.
Mannschaftsstärke Lbz.: 17 Einsatzkräfte
Einsatzkräfte vor Ort: ca. 40 (Feuerwehr ca. 35, Polizei 2 + weitere Kommandos)
Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Überherrn 4/43, Florian Überherrn 4/19,
Weitere Einsatzmittel
Polizei, Florian Überherrn 1/11, Florian Überherrn 5/42, Florian Überherrn 3/22, Florian Überherrn 5/18

Einsatzbericht:
03:55 Uhr – Die Leitstelle Saar alarmiert den Zug Nord zu einem Brand 3 in einer Bank mit Zusatz “vermutlich Geldautomat gesprengt”. Bereits auf Anfahrt verdichtete sich die vermeintliche Meldung. Vor Ort wurde mit höchster Vorsicht umgegangen. Bekannterweise bzw. bei den vergangenen Taten wurden und werden die Automaten mit einem Gas gesprengt. Bei einem Austritt besteht die Gefahr einer Reizung für die Atemwege und natürlich einer weiteren Explosion. Allerdings kam es nicht zur Explosion wie sich später herausstellte.

Ein Löscheinsatz war ebenfalls nicht erforderlich.
Die Straße wurde vorrübergehend gesperrt.
Der Feuerwehreinsatz wurde beendet und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

0
Einsatznummer

Kaminbrand

Einsatz Nr. 003/2019

Einsatznummer: 003 / 2019
Alarmzeit: 26.01.2019 – 13:47 Uhr
Einsatzende: 26.01.2019  15:11 Uhr
Einsatzort: Saarlouiser Str.
Mannschaftsstärke Lbz.: 14 Einsatzkräfte
Einsatzkräfte vor Ort: 16 (Feuerwehr 14, Polizei 2)
Eingesetzte Fahrzeuge:
Florian Überherrn 4/43, Florian Überherrn 4/19,
Weitere Einsatzmittel
Polizei

Einsatzbericht:
Um 13:47 Uhr alarmierte die Leitstelle auf dem Winterberg in Saarbrücken den Löschbezirk Altforweiler zu einem Kaminbrand.

Bereits nach 3:51 Minuten waren 14 Einsatzkräfte auf dem Weg zum Einsatzort, welcher nach 51 Sekunden Fahrzeit erreicht wurde.
Vor Ort stellte sich die bekannte Lage eines Kaminbrandes dar. In der Revisionsöffnung lagerte bereits ein hohes Volumen an noch glühender Asche, die bei der Durchzündung entstanden ist. Der in der Nähe wohnende Schornsteinfeger eilte ebenfalls zur Einsatzstelle und bot seine Hilfe an.
Der Kamin wurde von einem weiteren Revisionsschacht im oberen Teil des Gebäudes gekehrt und somit noch festhängende Glutnester gelöst.

Nach gut einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

0
Einsatznummer

Brandmeldung durch Brandgeruch

Einsatznummer: 002 / 2019
Alarmzeit: 21.01.2019 – 21:18 Uhr
Einsatzende: 21.01.2019  22:00 Uhr
Einsatzort: Industriestraße
Einsatzleiter: Ehl, Markus
Mannschaftsstärke Lbz.: 19 Einsatzkräfte
Einsatzkräfte vor Ort: 52 (Feuerwehr), 2 (Rettungsdienst), 2 (Polizei)
Eingesetzte Fahrzeuge:
Florian Überherrn 4/43, Florian Überherrn 4/19,
Weitere Einsatzmittel
: Florian Überherrn 1/11, Florian Überherrn 1/46, Florian Überherrn 3/22, Florian Überherrn 5/18, Florian Überherrn 5/42, Polizei, Rettungsdienst

Einsatzbericht:
Am späten Montagabend erreichte der Notruf eines Unternehmens in Altforweiler die Leitstelle in Saarbrücken.
Während dem täglichen Betriebsalltag wurde plötzlich ein Brandgeruch wahrgenommen.
Dieser wurde beobachtet und konnte durch das Unternehmen selbst nicht lokalisiert werden.

Zur Sicherheit wurde die Feuerwehr alarmiert. Der Löschbezirk Altforweiler rückte in Verbindung mit dem Zug Nord, bestehend aus Berus, Felsberg und Altforweiler an.
Ebenfalls Teil dieser Einheit ist der Einsatzleitwagen aus Überherrn. Vor Ort wurden drei Trupps zur Lokalisierung des Brandgeruchs, u.a. mit Wärmebildkameras ausgestattet, ins Gebäude geschickt.Nach gut 30 Minuten konnte kein Brandherd entdeckt und auch kein Brandgeruch mehr wahrgenommen werden.

Vermutlich entstand der Geruch durch die alltäglichen Arbeiten an Maschinen im Betriebsgebäude.
Hier möchten wir noch einmal darauf hinweisen:
Wir rücken gerne einmal zu viel aus, wenn ein Feuer oder Gefahr für Menschen nicht ausgeschlossen werden kann, statt einmal zu wenig.

0
Einsatznummer

Auslaufende Betriebsstoffe

Einsatznummer: 001 / 2019
Alarmzeit: 11.01.2019 – 18:59 Uhr
Einsatzende: 11.01.2019  20:00 Uhr
Einsatzort: L167 Landstraße
Einsatzleiter: Buichl, Peter
Mannschaftsstärke: 1:14
Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Überherrn 4/43, Florian Überherrn 4/19, Polizei

Einsatzbericht:
Der erste Einsatz des Jahres 2019 ließ genau 11 Tage auf sich warten.
Am Abend des 11.01.2019 kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Landstr. in Altforweiler.
Im Bereich des EDEKA – Marktes missachtete ein Fahrzeugführer die Vorfahrt und verursachte einen Verkehrsunfall.
Da weder Personen eingeklemmt, noch verletzt worden sind, begrenzten sich die Aufgaben der Feuerwehr auf die Aufnahme der auslaufenden Betriebsstoffe.
Die Polizei, die mit 4 Einsatzkräften vor Ort war, übernahm die Unfallaufnahme und die Verkehrsregelung.

Nach der Unfallaufnahme wurde die Unfallstelle von umherfliegenden Teilen befreit und an die Polizei übergeben.

0
Einsatznummer