Die Besten Brandschutz im 2022


Was ist Brandschutz?

Was ist Brandschutz? Brandschutz ist die Untersuchung und Praxis, die Auswirkungen des Feuers zu mildern. Dieses Feld umfasst eine Reihe von Disziplinen wie passiven Brandschutz, Rauchkontrollsysteme und Rauchabteilungen. In diesem Artikel werden die Vorteile jedes dieser Systeme beschrieben. Sobald Sie die Grundlagen jeweils verstanden haben, können Sie die effektivsten Brandschutzsysteme für Ihr Gebäude implementieren. Gut diskutieren Sie auch nach dem Rauchspurzystemen und der Rauchabteilung.

Passiver Brandschutz

Passiver Brandschutz ist eine Art Brandschutzsystem, das die Ausbreitung von Feuer und Rauch verlangsamt. Diese Art von Schutz ist normalerweise nicht bewegt, was bedeutet, dass sie ohne mechanische Bewegung verwendet werden kann. Diese Art von Brandschutzsystem kann auch eine gute Wahl in Hochhausgebäuden und in Gebäuden mit älteren Gebäuden sein. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass passiver Brandschutz nicht so wirksam ist wie der aktive Brandschutz. Es wird empfohlen, dieses System zu verwenden, wenn Sie in einem Gebäude mit Hochhäusern leben.

Eine andere Art von passivem Brandschutz ist die Verwendung von Feuerdämpfer, bei denen es sich um feuerresistente Schließungen für Luftkanäle handelt. Passiver Brandschutz ist in Gebäuden nützlich, in denen es unmöglich ist, Feuerwasserabfluss zu bewältigen. Eine andere Art des passiven Brandschutzes ist die Verwendung von Feuerwänden, die die Ausbreitung des Feuers blockieren und gleichzeitig die Exposition der nahe gelegenen Geräte in thermische Strahlung einschränken. Nachfolgend sind einige Vorteile des passiven Brandschutzes aufgeführt. Es gibt viele weitere Optionen.

Passiver Brandschutz kann in Wohn- und Gewerbegebäuden sehr effektiv sein. Passiver Brandschutz kann in vielen verschiedenen Gebäudetypen verwendet werden, einschließlich Bürogebäuden, Schulen und sogar Fabriken. Passive Brandschutzsysteme können in jeder Art von Gebäude installiert werden und sind einfach zu installieren. Passive Brandschutzsysteme können auch so angepasst werden, dass sie den spezifischen Anforderungen eines Gebäudes entsprechen. Wenn Sie nach einem effektiven passiven Brandschutzsystem suchen, wenden Sie sich noch heute an einen örtlichen Schutzsicherheitsfachmann. Wenn Sie darüber nachdenken, ein passives Brandschutzsystem zu installieren, verfolgen Sie alle Bauvorschriften.

Aktive Brandschutzsysteme eignen sich hervorragend für ein Feuer, aber sie können auch nicht jeden Teil davon erreichen. Passive Brandschutzsysteme können verhindern, dass sich das Feuer ausbreitet, es in seinen Spuren stoppt und sogar die Rauchmenge reduziert, die in das Gebäude eintritt. Passive Brandschutzsysteme können mit aktiven Brandschutzsystemen zusammenarbeiten, um Ihr Gebäude sicher zu machen. Wenn Sie möchten, dass Ihr Gebäude sicher ist und wertvolle Geräte schützt, sollten Sie passive und aktive Brandschutzsysteme kombinieren.

Rauchsteuerungssysteme

Rauchkontrollsysteme für den Brandschutz sind so konzipiert, dass Gebäude und ihre Insassen vor den Dämpfen schützen, die durch ein Feuer geschaffen wurden. Diese Systeme bestehen aus einer Reihe von Komponenten, von denen jede eigene Funktionen hat. Die Rauchkontrollstation ist das Frontend des Systems und enthält ein Verkündigungsgerät, typischerweise LEDs. Für jeden Lüfter sind manuelle Überschreibungen vorhanden, und die Kontrolle über den Rauchspiegel ist möglich. Diese Systeme müssen sich an einem zentralen Ort befinden, an dem Feuerwehrleute darauf zugreifen können.

Während Rauch an sich nicht schädlich ist, kann er die Sicherheit der Insassen erheblich beeinflussen. Es behindert Licht und begrenzt die Bewegung, was es den Menschen schwierig macht, einem brennenden Gebäude zu entkommen. Darüber hinaus kann es extrem heiß sein und die Fähigkeit zu sehen können. Rauchkontrollsysteme helfen den Bewohnern dabei, einem brennenden Gebäude zu entkommen und seine schädlichen Toxine einzuatmen. Um die Sicherheit zu gewährleisten, müssen Rauchkontrollsysteme die von der National Fire Protection Association (NFPA 92) festgelegten Standards erfüllen.

Die Luftstrommethode gilt jedoch nicht für alle Situationen. Rauch ist ein Gas und kleine Partikel, die in Luft schweben. Durch die Steuerung des Luftdrucks können Rauchkontrollsysteme die Luft in einen rauchgefüllten Bereich führen und verhindern, dass sie sich in angrenzenden Räumen und in der Öffentlichkeit ausbreiten. Der positive Druck hingegen kann die Migration der Rauche verhindern und die Wahrscheinlichkeit von Todesfällen verringern. Diese Methoden sind bei einem Brand wichtig, aber sie sind auch nicht anwendbar, wenn die Menge oder Geschwindigkeit der Luft, die den Feuerbereich umgibt, zu hoch oder zu niedrig ist.

Wie bei jedem Bausystem sind Rauchsteuerungssysteme für die Verhinderung von Bränden unerlässlich. Diese Systeme sollten ebenfalls zertifiziert werden. Zusätzlich zur Erfüllung der NFPA 92 -Standards müssen Rauchsteuerungssysteme die von IBC festgelegten Anforderungen, einschließlich NFPA 101, erfüllen. Infolgedessen sind Rauchkontrollsysteme für die Verhinderung von Bränden und die Minimierung des Todesrisikos unerlässlich. Für weitere Informationen wenden Sie sich an einen Experten für Rauchkontrollsysteme.

Nach dem Feuer Rauchspurzesysteme

Während eines Brandes ist ein Rauchspülsystem nach dem Feuer ein Prozess, der den Rauch von Innenräumen entfernt. Dies ist ein sehr wichtiger Bestandteil des Brandschutzes, da Rauch giftiges Kohlenmonoxid trägt, was tödlich sein kann, wenn sie nicht sofort gelöscht werden. Darüber hinaus kann der Rauch das Sehen behindern und Atemschwierigkeiten verursachen. Nach dem Rauchspurzesystem werden sowohl in Wohn- als auch in Gewerbegebäuden eingesetzt. Immobilienimmobilienentwickler können professionelle technische Dienstleistungen suchen, um die beste Option für ihr Gebäude auszuwählen. Diese Fachleute können sie auch über andere Bauvorschriften und Anforderungen für Rauchspurzesysteme nach dem Feuer aufklären. Professional Engineering Assistance ist der effektivste Weg, um sicherzustellen, dass ein neues Projekt alle Codeanforderungen erfüllt.

Ein Smoke Slecle-System nach dem Feuer muss die Anforderungen des mechanischen Codes der Gebäude erfüllen. Es muss in separaten Zonen für jeden Stockwerk eines Gebäudes installiert werden, und jede Steuerung muss eine eigene Grafik haben, in der dargestellt wird, welche Böden nach dem Rauchspeichersystem nach dem Feuer serviert werden. Jedes Nachfeuer-Rauchspülsystem muss die mechanischen Belüftungsanforderungen von NYC erfüllen und für das gesamte Gebäude eine angemessene Rauchextraktion bereitstellen.

Die Größe eines Rauchspülsystems nach dem Feuer hängt davon ab, wie viele Geschichten das Gebäude hat. Es muss alle Böden eines Wohnungsgebäudes dienen und in der Lage sein, Rauch von jeder Ebene zu erschöpfen. Um die richtige Größe zu bestimmen, sollte eine Treppenfläche mit sechs Quadratfuß multipliziert werden. Dies bestimmt die Kanalkapazität und die Lüfterkapazität. Darüber hinaus sollte eine Treppe in der Lage sein, zusätzliche Wohnungen zu servieren.

Rauchabteil

Rauchabteil für Brandschutz kann in vielerlei Hinsicht von Vorteil sein. Der Hauptzweck der Unterteilung besteht darin, das Feuer auf einen Teil des Gebäudes zu isolieren. Dies ermöglicht es den Bewohnern, sicher zu fliehen und die Feuerwehr Zeit zu löschen, um die Flammen zu löschen. Letztendlich geht es bei der Feuerabteilung um den Schutz von Leben und Eigentum. Es verhindert, dass sich das Feuer auf teure oder gefährliche Gebiete eines Gebäudes ausbreitet. Die häufigsten Beispiele für Unterteile sind Server- und modulare Pflanzenräume.

Rauchabteilungen werden häufig in Krankenhäusern und anderen Gesundheitseinrichtungen eingesetzt. Die NFPA 101 Technische Ausschüsse 2018 des Codes erhöht das Bereich der Rauchabteilungen für neue und bestehende Krankenhäuser. Der zusätzliche Bereich soll es auch ermöglichen, die Bewohner horizontal sicher zu evakuieren. Rauchabteilungen sind in Krankenhäusern besonders hilfreich, da sie den Bewohnern zusätzliche Zeit gibt, um vertikal und horizontal zu evakuieren. Darüber hinaus verhindert es die Ausbreitung von Feuer und Rauch, was zu lebensbedrohlichen Bedingungen führen kann.

Die Größe und Anzahl der Fächer variieren je nach den Bauvorschriften. Die Fächer haben eine Brandbewertung und werden gegen die Ausbreitung von Rauch resistent sein. Diese Bewertung wird durch die Verwendung des Gebäudes, den Anblick der Fächer und das Vorhandensein von Feuersprinklersystemen bestimmt. Die Rauchabteilung ist eine wichtige Methode des Brandschutzes, die nach Möglichkeit verwendet werden sollte. Es gibt verschiedene Gründe, warum Rauchabteilungen für den Brandschutz wichtig sind.

Zu den Gebäuden, für die Feuerfachabteilungen erforderlich sind, gehören Krankenhäuser, Schlafsäle, Bildungseinrichtungen, Hotels und Haftanstalten. Die Internationale Baukodex (IBC) und NFPA 101 befassen sich mit Brandabteilungen für Gebäude verschiedener Typen und Belegungen. NFPA 101 definiert den Brandwiderstandsanforderungen für die verschiedenen Komponenten eines Gebäudes und wie sie verwendet werden können. Wenn beispielsweise ein Gebäude ein Labor enthält, muss es feuerresistent sein.

Incident Command Systems

Incident Command Systems (ICs) werden entwickelt, um eine zentralisierte Kontrolle während der Katastrophen bereitzustellen und die Reaktion nach einem Notfall zu verwalten. Sie werden oft von Regierungsbehörden umgesetzt, aber auch Organisationen des privaten Sektors können das System übernehmen. Die Implementierung eines ICS innerhalb eines Unternehmens hängt von seiner Größe und Komplexität ab. Einige Funktionen werden von mehreren Personen ausgeführt, während andere für mehrere Aufgaben verantwortlich sind. Eine klare und organisierte Verwaltungsstruktur hilft in jedem Fall sicherzustellen, dass der Betrieb so effizient wie möglich durchgeführt wird.

ICS wird auch von Feuerwehren verwendet. Der erste Feuerwehrauto, der vor Ort ankommt, wird zum Kommandozentrum und verwendet diesen Begriff als Radio -Kennung. Der Incident Commander ist oft ein Bataillonchef. Diese Bezeichnung ist wichtig für die Kontinuität der Kommunikation. Viele Organisationen können von einem ICS -Schulungskurs profitieren, der von der United States Federal Emergency Management Agency bereitgestellt wird. Durch die Teilnahme am Kurs kann ein Team von Fachleuten ein Verständnis für Notsituationen erlangen und wirksame Reaktionspläne entwickeln.

ICS funktioniert am besten in Situationen, in denen mehrere Teams beteiligt sind. Verschiedene Personen können unterschiedliche Rollen erfüllen, wie z. B. den Informationsbeauftragten und der Sicherheitsbeauftragte. Manchmal kann dieselbe Person der Informationsbeauftragte und der Logistikbeauftragte sein oder umgekehrt. Das System ermöglicht es einer Vielzahl von Stakeholdern, zusammenzuarbeiten, um sicherzustellen, dass der Vorfall so effizient wie möglich läuft. In vielen Situationen treffen Incident -Kommandeure wichtige Entscheidungen, und das Team arbeitet zusammen, um diese Ziele zu erreichen.

ICS wurde zunächst für das Militär entwickelt, wurde jedoch später für die Verwendung von Feuerwehrleuten in Waldbränden angepasst. Dieses System wurde zuerst 1982 für Feuerwehren implementiert und wurde dann allmählich in den USA eingeführt. Nicht-Fire-Agenturen untersuchten seine Wirksamkeit, und die Sheriffs-Abteilung des Landkreises San Bernardino führte ein Projekt durch, um es für die Strafverfolgung zu ermöglichen. Dies führte zu den kalifornischen Polizeistandards und Schulungskommission, die 1986 eine Strafverfolgungsversion von ICS genehmigte.


Anja K.

27 Jahre Event- und Gastronomieerfahrung davon seit 11 Jahren leidenschaftliche Vertrieblerin. Nebenbei engagiere ich mich ehrenamtlich zum einen im aktiven Dienst der Freiwilligen Feuerwehr und seit 2022 auch in der ambulanten Hospiz- und Palliativbegleitung von Sterbenden und deren Angehörigen.

📧Email | 📘 LinkedIn